21.04.        LK-Einzelturnier

musste wetterbedingt leider ausfallen.



13./14.04.  Arbeitseinsatz / Jahresauftakt







12.02.2024   Frauentraining am Rosenmontag















19.11.   Arbeitseinsatz

Unserem Aufruf zum Arbeitseinsatz waren

dieses Mal 15 Damen und Herren gefolgt.

Recht herzliche Dank dafür.















18.11.   Jahresabschluss

Nach einer erfolgreichen Tennissaison ist es wieder an der Zeit,
das aktuelle Jahr mit allen Höhepunkten und Ereignissen in einer
Jahresabschlussveranstaltung auszuwerten. Viele Mitglieder sind
der Einladung zum 18.11.2023 gefolgt. Zu großer Freude aller
Anwesenden war die Jugend auch gut vertreten.
Präsident MichaelFischer begann mit einer kurzen Begrüßung und eröffnete damit
den Abend. Themen waren unter anderem die Auswertung der
Punktspiele, das Jugendturnier, die Vereinsmeisterschaften und
das erste sehr erfolgreich durchgeführte LK-Turnier, welches in
Hauptverantwortung von Johannes Vofrei organisiert wurde. Zu den
Höhepunkten wurden auch die Durchführung des
Traditionswettkampfes gegen Torgau, weitere Turnierteilnahmen
einzelner Männer sowie das erstmals durchgeführte
Freundschaftsspiel der Damen gegen Rot-Weiß Dessau genannt.
Es folgte eine besondere Danksagung an Anna Lehmann, die für
ihren verlässlichen Einsatz bei den Trainingseinheiten der Jugend
sowie zu den Turnieren geehrt wurde. Neben den Höhepunkten
musste der Vorstand alle Mitglieder an die Platz-Patenschaften
erinnern, die in 2023 als unzureichend bewertet wurden.
Hier geht der Aufruf an alle Mitglieder raus, sich Gedanken zu machen, wie
das Engagement gesteigert werden und welche alternativen
Vorschläge zur Umsetzung noch gemacht werden können. Es
folgten die Ehrungen der Vereinsmeister. Beim Frauen-Doppel
konnten sich Anna Lehmann und Sabine Grossmann den Sieg und
somit den Titel als neuen Vereinsmeister sichern. Sieger bei den
Herren nach Auswertung des besten Vorrundenergebnisses, da
leider das Finale zwischen den ersten Beiden nicht ausgespielt
werden konnte, ist Maik Fischer. Andreas Nelle konnte zum
wiederholten Male bei den Ü50 Herren siegen und steht somit ein
weiteres Mal auf dem traditionellen Wanderpokal. Der
Ehrenausschuss, an dem Tag vertreten durch Benno Loff und
Gisela Schmidt, nutze die Gelegenheit, um Peter Trittin für seine
langjährige Vorstands- und Sponsorenarbeit und Lutz Eßberger für
seinen unermüdlichen Einsatz gegenüber dem Verband sowie die
Tätigkeit als Sportwart Anerkennung auszusprechen und zu ehren.
In Aussicht auf 2024 wurde die Neugestaltung der Toiletten sowie
die Neubestückung der Plätze hervorgehoben. Nach dem
Schlusswort klang der Abend bei gutem italienischen Essen in
geselliger Runde aus.







03.10.     Doppelturnier Herren / Finale Doppel Frauen









Das Doppelturnier der Herren ist in diesem Jahr leider ausgefallen. Bei den Damen siegten Anna Lehmann/Sabine Großmann gegen Sophie Weber/Eva Fechner 3:6, 7:5, 10:7.


24.09.     Wettkampf Wittenberg Herren 50 (in Jessen)












10.09.         Wettkampf Torgau Herren 50 (in Jessen)















09.09.     Freundschaftsspiel Damen gegenTC Rot Weiss Dessau (Doppel)


26.08.   Jugendturnier



13.08.   Teilnahme am Festauszug (185. Schul-und Heimatfest)


05.08.   2. Jessener LK-Turnier (Doppel)


Doppelt ist vielfach gefragt

TC Jessen bereichert Jessener schul- und Heimatfest mit neuem Turnier
Jessen. 

Tennissport erfreut sich auch bei erwachsenen Freizeitsportlern nach wie vor großer Beliebtheit. Zahlreiche Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten bieten hierzulande Raum zur Entfaltung. Woran es jedoch fehlt, sind Doppelturniere. “Die sind wirklich Mangelware, weshalb wir uns überlegt haben, ein solches Event zu organisieren”, erläutert der Vorsitzende des Tennisclub Jessen Michael Fischer.
Der Zuspruch war wie erwartet groß. 32 Frauen und Männer aus Halle, Leipzig, Dessau, Berlin, Jüterbog, Wittenberg und vom Gastgeber aus Jessen bekundeten ihr Interesse am Turnier. Jedes Paar absolvierte dabei mehrere Spiele, wobei immer gegen einen vermeintlich stärkeren und einen schwächeren Gegner angetreten wurde. “Alle teilnehmenden Spieler sind aktiv in den Wettkampfbetrieb ihres Bundeslandes eingebunden, müssen also eine gültige Lizenz vorweisen können”, betonte Jessens Jugendwart und zugleich der Leiter des Wettkampfes Johannes Vofrei. Er selbst agierte auf dem CenterCourt mit seinem Spielpartner Maik Fischer, der wie René Lehmann in den Tagen zuvor dafür sorgte, dass die Gäste auf der Anlage des TC Jessen optimale Bedingungen vorfinden.
Sieger oder Verlierer gab es nach Abschluss der Spiele nicht direkt. Zumindest wurde kein Sieger gekürt, gab es keine Pokale zu gewinnen. Allerdings konnte man sich bei erfolgreicher Teilnahme in der eigenen Leistungsklasse verbessern, was viele der Aktiven nicht minder wichtig ansehen. Dem TC Jessen ermöglichte der Wettkampf darüber hinaus die Möglichkeit, das Renommee des östlichsten Tennisverein Sachsen-Anhalts weiter zu verbessern. Ausreichend Bewirtung und eine gemeinsame Mittagspause, die andernorts keineswegs üblich ist, trugen ein Übriges hierzu bei.
Angesichts vieler lobender Worte steht beim TC Jessen schon jetzt fest, dass man das Turnier in den eigenen Wettkampfplan fest verankern möchte. Auch am Termin, im Verlaufe des Jessener Schul- und Heimatfestes, soll sich nichts ändern.


14.07.   Nachtturnier

Am 14.07.2023 fand unser diesjähriges Nachtturnier statt. Einmal im Jahr, meist wenn die Abende schon lauer geworden sind, man die Grillen zirpen hören kann und die Tage am längsten sind, treffen wir uns zu diesen Vereinshöhepunkt. Startschuss war 17:00 Uhr . Perfekt also, um bei angenehmen Temperaturen am späten Nachmittag den Tennisschläger in die Hand zu nehmen und den ein oder anderen Spieler herauszufordern. Das Turnier wurde als Mixed-Variante, wo beide Teams aus jeweils einer Frau und einem Mann bestehen, ausgetragen. In sechs Durchgängen wurde die Vorrunde mit jeweils unterschiedlichen Partnern ausgespielt. Mit beginnendem Sonnenuntergang standen dann auch die beiden Finalspiele fest. Im Spiel um Platz 1 und 2 traten Sophie Weber mit Detlef Schulze gegen Anna Lehmann mit Uwe Beyreuther an. Das Spiel um Platz 3 und 4 machten Gisela Schmidt mit Arben Jusufi gegen Sylke Brandt mit Radovan Glumac unter sich aus. Die Finals wurden dann unter Flutlicht, mit dem unsere Tennisanlage seit 2012 ausgestattet ist und worauf wir sehr stolz sind, ausgetragen. Beide Spiele waren absolut auf Augenhöhe, jeder Ball hart umkämpft. Zum Schluss konnten sich Weber/Schulze den 1. Platz sichern, gefolgt von Lehmann/Beyreuther auf Platz 2. Das zweite Endspiel konnten Schmidt/Jusufi für sich entscheiden und sicherten sich Platz 3, gefolgt von Brandt/Glumac auf Platz 4.
Der Abend klang nach der Siegerehrung in gemütlicher Runde aus.


 

10.06.   Familientag / Tag der offenen Tür 


Dem Alter ist keine Grenze gesetzt

TC Jessen wirbt mit Besuchertag um neue Mitglieder

Unermüdliches Werben ist für viele Vereine längst zum normalen Bestandteil ihrer ehreamtlichen Arbeit geworden. Ohne dieses “Klappern” wäre es vermutlich kaum möglich, einen Zuwachs an Mitgliederzahlen vorzuweisen. Diese Erfahrung macht seit einigen Jahren auch der Tennisclub Jessen, gleichwohl der seine Hausaufgaben vorbildlich löst.
Die vier Trainingsplätze des TC Jessen stehen ausschließlich seinen 152 Mitgliedern zur freien Verfügung. Der Verein konnte in jüngerer Vergangenheit Dank der Zuwendung zahlreicher Finanzmittel durch die Regionale Entwicklungsförderung seine Trainingsplätze umfassend sanieren; auch die sanitären Einrichtungen im Vereinsheim erfuhren mit Unterstützung der Sparkassenstiftung eine notwendige Modernisierung. Beste Voraussetzungen also, um dem Tennissport einen soliden Rahmen zu geben.
Junge Mitglieder gewinnt der Verein seit geraumer Zeit schon über zwei Arbeitsgemeinschaften, die er in der Max-Lingner-Grundschule sowie in der Sekundarschule Jessen-Nord offeriert. Darüber hinaus, erläutert Vereinsvorsitzender Michael Fischer, gäbe es in der Sekundarschule eine zweite AG, die direkt in das reguläre Jugendtraining des Tennisclub eingebunden ist. 40 Kinder und Jugendliche zählt der Verein aufgrund dieser Mühen in den eigenen Reihen, die seit Anfang dieses Jahres durch den neuen Jugendwart Johannes Vofrei trainiert werden. Talente kristallisieren sich dabei durchaus heraus. Zu nennen wären hier unter anderem Johannes Lehmann (12), die Geschwister Lukas und Elena Tandel (13) oder Philipp Neundorf (12). Wie fast alle Nachwuchssportler des Vereins nehmen auch sie am regelmäßigen Punktspielbetrieb teil und gehören damit zu jenen fünf Mannschaften, die für den TC Jessen auf heimischen oder fremden Centercourt um Satz und Spiel kämpfen. Aushängeschild dieser Aktivitäten sind dabei aktuell die ältesten Spieler, die Männer der Ü60. Sie haben es inzwischen bis in die Landesoberliga geschafft.
Trotz dieser positiven Entwicklung lässt der TC Jessen nichts unversucht, weiter auf sich aufmerksam zu machen. Am Samstag lud der Verein daher jeden interessierten Jugendlichen oder Erwachsenen zu einem Schnuppertraining ein. Die Ballmaschine stand hierfür ebenso bereit und zur Nutzung frei wie aktive Spieler, die den Besuchern gern erste Unterrichtsstunden vermittelten. Wann man mit dem Tennis beginnt, sei völlig nebensächlich, betont Fischer. “Entscheidend ist der Wille, sich sportlich betätigen zu wollen”, rät er den noch Unentschlossenen. Dabei verwies er zugleich auf eine Kooperation mit der Kita “Kunterbunt” aus Jessen. Deren künftige Erstklässler übten sich in den vergangenen Wochen schon eifrig mit Ball und Schläger und stoßen nun mit Schulbeginn offiziell zum Verein. 

Sven Gückel


   


Bock auf Tennis?
Dann komm zum TC Jessen und nutze die Gelegenheit bei unserem kostenlosen Schnuppertraining in die Welt des Tennissports einzutauchen!
Schon die Kleinsten ab ca. 5 Jahren erlernen bei uns spielerisch den Umgang mit Schläger und Ball.
Ab einem Alter von 11 Jahren werdet ihr an den Punktspielbetrieb herangeführt und nehmt regelmäßig an Turnieren teil.
Hast auch du Lust den Schläger in die Hand zu nehmen und diesen tollen und abwechslungsreichen Sport zu erlernen?
Dann melde dich telefonisch unter 0170-3116809 oder unter 0173-8389932 oder komm einfach Mittwochs 15 Uhr auf den Tennisplatz an der Jahnsportanlage in Jessen.
P.S. auch der Erwachsenenbereich freut sich über jedes neue Mitglied
--------------------SAVE THE DATE-------------------
Wir laden ein, zum Tag der offenen Tür am 10.6.23 von 14 bis 17 Uhr auf unserer Tennisanlage. Habt Ihr Lust, an diesem Tag den Schläger zu schwingen, dann solltet Ihr Turnschuhe mit einer relativ glatten Sohle mitbringen!
Wir freuen uns auf Groß und Klein, die Mitglieder des TC Jessen e.V.



15.05.   Beginn Spiele zur Vereinsmeisterschaft Herren


29.04.   Beginn Punktspiele


16.04.   Jahresauftakt


Nach der Winterpause sind die Plätze und unser Tennisheim dank zahlreichen Helfern zum Frühjahrsputz wieder startklar für die kommende Saison. Unter besten Voraussetzungen konnten wir somit unsere jährliche Mitgliederversammlung durchführen. Wir freuten uns über die vielen Anwesenden. Gemeinsam haben wir das vergangene Jahr Revue passieren lassen und blicken auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück. Wir sind stolz auf die geschaffene Platzqualität, die wir durch viel Engagement der Mitglieder auch weiterhin erhalten können. Ein Dank gilt dem Vorstand für die geleistete Arbeit und dem unermüdlichen Einsatz im Verein. Auch wenn wir die neue Saison witterungsbedingt nicht wie geplant mit einem sportlichen Mixed-Turnier im Anschluss der Versammlung eröffnen konnten, so fiebern wir den ersten Punktspielen entgegen.




02.04.2023   Arbeitseinsatz










20.02.2023   Frauentraining am Rosenmontag













12.11.2022      Jahresabschluss


Am 12.11.fand im Tennisheim nach Ende der Freiluftsaison der traditionelle Jahresabschluss statt. Über dreißig Mitglieder waren anwesend, dabei fanden auch  Kinder aus der U12 Mannschaft den Weg ins Vereinsheim. Präsident Michael Fischer begann mit einem kurzen Abriss zu Saisonhöhepunkten. Hierbei wurde die Auswertung von Seiten des TSA erwähnt, wobei unserem Verein eine überdurchschnittlich gute Arbeit  attestiert wurde. Herausgehoben wurde dass 20. Jugendturnier, welches durch die Teamarbeit von Trainern und Eltern zum vollen Erfolg wurde.  Sodann startete Michael Fischer einen Aufruf zur Pflege unserer medialen Auftritte bei Facebook, Instagram, der MZ und dem Mitteilungsblatt. Wer Interesse hat, meldet sich gerne beim Vorstand. Die gute Platzaufarbeitung wurde erwähnt, wobei sich unsere Gäste aus den Punktspielen begeistert zeigten. Vielen Dank an die Firma Kühn. Zur Winterbereitung kamen zu wenig Helfer, hier der Aufruf, bitte mehr Engagement zu zeigen. Dann wurde festgestellt, dass wir im Kalenderjahr 2022 gut gewirtschaftet haben und somit finanziell ordentlich da stehen. Einen Blumenstrauß als Dankeschön gab es für unsere Conni Richter. Michael bedankte sich bei allen Trainern und Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit. Jugend- und Sportwart werteten anschließend die Punktspielsaison sowie die vereinsinternen Wettkämpfe aus. Hier wurden ausdrücklich die Mannschaftsführer Maik Fischer, Karsten Held und Andreas Nelle für Ihre Arbeit gelobt und mit einer Büchse Bällen belohnt. Dann war die Ehrung der Vereinsmeister im Erwachsenenbereich der abschließende Höhepunkt. Neue Vereinsmeister sind Sophie Weber und Cornelia Richter im Damendoppel. Herrenvereinsmeister im Doppel sind Maik Fischer und Uwe Bayreuther. Im Einzel gewann Maik Fischer  zum drittenmal hintereinander gegen Thomas Schmidt . Alter und neuer Sieger bei den Herren 50 ist Andreas Nelle. Als kleinen Ausblick auf das kommende Jahr kündigte der Vorstand dann eine Verjüngung mit drei neuen Mitgliedern an. Nach dem offiziellen Teil ließ man dann noch einmal in gemütlicher Runde das gemeinsame Vereinsleben 2022 Revue passieren.