05.10.   Beginn Sanierung unserer Tennisplätze































Mitteldeutsche Zeitung vom 06.10.2020

Für die Sanierung der Tennisplätze in Jessen ist am Montagnachmittag der erste Spatenstich erfolgt. Bis zum Jahresende soll das anspruchsvolle Vorhaben verwirklicht sein.„Etwas Besseres konnte uns nicht passieren“, sagt Michael Fischer, Präsident des Tennisclubs. Der dritte Antrag habe zum Erfolg geführt. Beim ersten sei um Fördermittel für einen Tennisplatz gebeten worden, beim zweiten dann für zwei. Das war nicht erfolgreich. Doch nun können alle vier Tennisplätze in Ordnung gebracht werden. Möglich wird das mit Geld aus dem europäischen Programm Leader.Die Fördermittel werden von der Europäischen Union und dem Land Sachsen-Anhalt zur Verfügung gestellt, informiert Landrat Jürgen Dannenberg (Linke), Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe Wittenberger Land. Dass ein Sportprojekt von den Mitgliedern der Lokalen Aktionsgruppe im November des vergangenen Jahres auf der Prioritätenliste auf Platz eins gesetzt wurde, bezeichnete er als etwas Besonderes Das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Anhalt als Bewilligungsbehörde hat einen Zuwendungsbescheid über eine Fördersumme von 95.300 Euro ausgestellt. Das Programm biete mit einer Quote von bis zu 90 Prozent der förderfähigen Kosten überdurchschnittlich gute Rahmenbedingungen für Vereine, stellt Dannenberg fest. Er benennt mehrere Vorteile dieses Projekts. Das Fördergeld fließe in den ländlichen Raum und trage dazu bei, dessen Attraktivität zu erhöhen. Die Leute könnten nach der Fertigstellung ein Stück Europa „anfassen“. Und das Vorhaben sorge in beauftragten Firmen für Einnahmen. Vier Tennisplätze sind von nun an zu sanieren, eine Be- und Entwässerungsanlage zu schaffen, die Beleuchtung zu komplettieren und die Zaunanlage zu erneuern. Dass die Stadt unterstütze, sei selbstverständlich, sagt Bürgermeister Michael Jahn (SPD).Der Tennisclub habe in seinem 25-jährigen Bestehen Mittel der Stadt in Schuss gehalten und sich für den Nachwuchs engagiert. 45 Kinder werden vom Tennisclub betreut, ergänzt Michael Fischer. 140 Erwachsene gehören dem Verein an.



Betrifft: Antrag auf Förderung für 4 Tennisplätze auf der Tennisanlage des TC - Jessen e.V.

vom 08.11.2019

Der Tennisclub Jessen ist ein gemeinnütziger Verein mit zur Zeit 145 Mitgliedern zwischen 6 und 85 Jahren. Gegründet wurde unser Verein 1995. Bis dahin waren wir eine Abteilung des Jessener SV 53. Erst nach der gesellschaftlichen Wende 1990 begann man in Jessen den Tennissport zu etablieren. Schritt für Schritt wurde unsere Anlage von einem Platz auf vier Plätze erweitert. Mit Unterstützung der Stadt Jessen konnten wir eine stillgelegte Gaststätte als Gebäude übernehmen und diese mit eigener Kraft und eigenen finanziellen Mitteln zum Tennisheim umbauen. Wir waren uns von Anfang an der Verantwortung gegenüber der Bevölkerung bewusst, dass der Tennissport allen Menschen geöffnet wird.Mit großem Aufwand, aber auch mit Verantwortung führen wir unseren Verein und sind, wie man an der Mitgliederzahl sieht, ein fester Bestandteil im Vereinsleben der Stadt Jessen. Besonders im Kinder- und Jugendbereich leisten wir seit Jahren eine erfolgreiche und kontinuierliche Arbeit. Wir betreuen in unserer Heimatstadt an zwei Schulen je eine "Arbeitsgemeinschaft Tennis".Dadurch wurden und werden immer mehr Heranwachsende nicht nur für den Tennissport, sondern auch für ein aktives und familiäres Vereinsleben begeistert. Immerhin beläuft sich der Anteil unserer jungen Generation auf fast ein Drittel mit durchschnittlich 45 Mitgliedern. Unter anderem haben wir innerhalb des Tennisverbandes Sachsen/Anhalt jedes Jahr 3 bis 4 Mannschaften für den überregionalen Spielbetrieb im Jugendbereich gemeldet! Für unseren Einsatz wurde unser Verein 20 l 6 als schulfreundlichster Verein von Sachsen/Anhalt ausgezeichnet.Aber auch bei den Erwachsenen spielt das Vereinsleben eine große Rolle. Laut Jahresplan werden vereinsinteme Wettkämpfe und Veranstaltungen durchgeführt. Wir beteiligen uns mit 4 Mannschaften am Spielbetrieb des Tennisverbandes, bei den Jugendlichen teilweise mit großem Erfolg.Aufgrund dieser Tatsache unterliegen wir natürlich im Punktspielbetrieb den qualitativen Vorgaben des Tennisverbandes, besonders beim Zustand unserer Plätze.Nur wenn diese Vorgaben eingehalten werden, ist eine Teilnahme hier möglich. Grundlage für die sportlichen Erfolge ist auch eine rege und qualifizierte Trainingsarbeit in allen Altersklassen. Ausgebildete Trainer und Sportlehrer a. D. zeichnen hierfür verantwortlich.An allen Tagen sind unsere Plätze gut ausgelastet und werden regelmäßig bespielt. Dies führte natürlich im Laufe der Zeit dazu, dass trotz jährlicher Aufbereitung durch Fachbetriebe und täglichem Engagements der Mitglieder diese immer mehr abnutzten und eine Grundsanierung somit unumgänglich wird ( siehe Anlage). Unsere Plätze sind nun 26 bzw. 27 Jahre alt und unser Verein möchte auch weiterhin am Punktspielbetrieb des Verbandes teilnehmen!Großen Wert legen wir insbesondere auf ein solides Wirtschaften mit all uns zur Verfügung stehenden Mitteln. Für solch ein herausragendes und existenzielles Sanierungsprojekt in unserer Vereinsgeschichte fehlen uns jedoch die notwendigen finanziellen Voraussetzungen.Zur Fortführung unseres in allen ländlichen Jessener Stadtteilen beliebten Tennissportangebotes bitten wir Sie höflichst um Ihre Unterstützung, damit wir auch in Zukunft als regional einzige Betätigungsstätte dieser Sportart unsere erfolgreiche Chronik weiterschreiben können.Über eine positive Entscheidung wären wir ihnen sehr dankbar und verbleiben mit herzlichen und sportlichen Grüßen aus Jessen!  

03.10.   Nebelpokal in Jüterbog










Unsere beiden Vereinsmitglieder Thomas Schmidt und Maik Fischer belegten hier den dritten Platz (bei 12 gemeldeten Doppel)











01.10.   Endspiel Vereinsmeisterschaften Herren und Herren 50+

Der Tennisclub Jessen spielt traditionell im Herrenbereich in zwei Altersklassen von Juni bis September die Vereinsmeister aus. In diesem Jahr meldeten 7 Herren, die untereinander die zwei Erstplatzierten ermittelten. Nachdem in der Vorrunde Maik Fischer gegen Thomas Schmidt noch relativ deutlich in zwei Sätzen verlor, konnte er im Endspiel Revanche nehmen. Er gewann nach einem spannenden Spiel mit 6:1; 6:7 im Match–Tiebreak 10:8 und ist damit erstmalig Vereinsmeister!














Bei den Herren Ü50 hatten 10 Sportler gemeldet, die in zwei Gruppen die jeweils Erstplatzierten ausspielten. Im Halbfinale setzten sich Andreas Nelle gegen Uwe Beyreuther und Benno Loff gegen Detlef Schulze durch. Das Finale gewann der alte und neue Vereinsmeister Andreas Nelle dann deutlich mit 6:2; 6:0 gegen Benno Loff. Herzlichen Glückwunsch beiden Siegern! Da die Tennisanlage des TC Jessen ab 05.10. grundsaniert wird, bildeten die beiden Endspiele einen würdigen Abschluss des Wettkampfjahres 2020.  















23.09.   Endspiel im Doppel der Damen



Sabine+Giesela gewinnen gegen Sylke+Conny

6 : 7, 6 : 3, 10 : 5










13.09.   14. Traditionswettkampf  TC Torgau Herren

Zum 14. Mal fand dieses Mal in Jessen das Freundschaftsspiel der Herren Ü50 zwischen beiden Vereinen statt. Bei strahlendem Sonnenschein konnte man diesen Traditionswettkampf durchführen. Die Torgauer reisten aufgrund von Aufstellungsproblemen mit zwei Gastspielern aus Grosswig an und wollten die Gesamtbilanz von 5:8 Siegen unbedingt aufbessern. Der Wettkampf gestaltete sich sehr ausgeglichen und spannend. Im Einzel konnten sich Andreas Nelle, Benno Loff und Michael Fischer gegen ihre Torgauer Gäste durchsetzen, während sich Uwe Beyreuther, Ingo Böttcher und Johannes Vofrei (Gastspieler Männer) ihre Partien verloren. Da es nun 3:3 stand, mußten die Doppel das Match entscheiden. So knapp wie teilweise die Einzelspiele verliefen, gestalteten sich auch die Doppel. Alle drei Doppelspiele waren sehr spannend, zwei davon gingen in den Match-Tiebreak. Während Böttcher/Fischer knapp gewannen, verloren Beyreuther/ Loff nach klarer Führung. Durch den Zweisatzsieg von Nelle/ Vofrei endete die 14.Auflage mit einem überaus engen 5:4 für die Jessener Mannschaft. Der gesellige Ausklang mit netten Gesprächen und angemessener Bewirtung trug zum gelungenem Ausklang dieses schönen Tages bei.   




06.09.   Doppelturnier

Der Tennisclub hatte auch in diesem Jahr die Doppelmeisterschaften ausgeschrieben. Bei tollem Tenniswetter wurden aus zwei Gruppen die jeweils Erstplazierten ermittelt, welche dann das Endspiel erreichten. Den 3. Platz erkämpften sich Johannes Vofrei/ Mario Lux gegen Martin Baumann/ Arben Jusufi. Im Endspiel konnten sich Thomas Schmidt/ Karsten Held deutlich mit 6:1; 6:1 gegen Ingo Böttcher/ Radovan Glumac durchsetzen. Insgesamt war es ein sehr schöner Tennistag mit vielen guten Spielen und Ballwechseln .                                                            

05.09.   18. Jugendturnier des TC Jessen

07.08.   Freundschaftsspiel in Wittenberg





















01.08.   Nacht-/ Mixedturnier - Deutschland spielt Tennis      

Am 01.08.20 führte der Tennisclub unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis”, einer Initiative des Deutschen Tennisbundes, sein nun schon siebentes Nachtturnier der Vereinsgeschichte durch. Nach der Mitgliederversammlung war dies der zweite Vereinshöhepunkt nach dem späten Saisonbeginn. 21 Mitglieder, davon 17 aktiv, nahmen in diesem Jahr an der Veranstaltung teil. Nach der Eröffnung und der Besprechung zum Modus, spielten die Frauen und Männer im Mixedmodus mit jeweils anderen Partnern die Finalisten aus. Hauptziel war der Spaß und die Freude am Tennisspiel, bei aller Motivation in die Endspiele zu kommen. Nach sechs schweißtreibenden Stunden standen die Finalgegner fest. Im Spiel um Platz 3 konnten sich Uwe Beyreuther/ Anna Lehmann gegen Karsten Held/ Conny Richter durchsetzen. Hochspannend ging es im Finale zu. Thomas Schmidt/ Winny Richter führten schon 4:1 und mußten nach dem Zwischenstand von 5:5 um den Sieg bangen. Letztendlich gewannen sie gegen Johannes Vofrei/ Sylke Brandt mit 7:5 und wurden zur Siegerehrung als verdiente Gewinner gewürdigt. Bei allem Spaß, war auch sehr guter Tennissport zu sehen. Den Teilnehmern hat der Tag sehr gut gefallen und man ließ ihn in geselliger Runde gegen Mitternacht ausklingen.


12.07.   10.00 Uhr Mitgliederversammlung

 

Am 12.07. fand im Tennisheim, durch Corona leider drei Monate verspätet, die
Mitgliederversammlung des Tennisclubs Jessen statt.
Michael Fischer als Präsident bedankte sich bei seinen Vorstandsmitgliedern,
Trainern und Mannschaftsführern für die geleistete Arbeit 2019. Er berichtete über
den Zuschlag der Förderung für die Grundsanierung der Tennisanlage über RELE.
Lutz Eßberger als Sportwart und Johannes Vofrei in Vertretung für den
Jugendbereich berichteten kurz über das Wettkampfjahr 2019.
Conni Richter stellte den Kassenbericht mit den wesentlichen Ein- und Ausgaben
und die Mitgliederentwicklung vor. Diese konnte auch im letzten Jahr mit 148
Mitgliedern relativ konstant gehalten werden. Nach dem Bericht des Kassenprüfer
und der anschließend angebotenen Diskussion wurde der Vorstand für 2019
einstimmig entlastet.
Der Präsident erläuterte danach die stabile wirtschaftliche Situation des Vereins und
sprach sich im Namen des Vorstandes für eine Beibehaltung der Mitgliedsbeiträge in
bestehender Höhe aus. Auch dies wurde sehr wohlwollend beschlossen. Der
Tennisverein hebt sich damit in keinster Weise von anderen Vereinen ab, was die
Attraktivität für die Aufnahme des Tennissports für alle Tennisinteressierte aufzeigt.
Für das laufende Tennisjahr wurde die Planung über vereinsinterne Höhepunkte
besprochen und die Absage der Teilnahme der Punktspielsaison durch den Verein
durch Corona begründet.

Das 25-jährige Bestehen des Vereines 2020 (Gründung 4/95) wird nach Abschluss
der Baumaßnahmen gebührend gefeiert.

Der Ehrenausschuss, vertreten durch Günter Fechner, verlieh anschließend Lutz
Eßberger für seine langjährigen Verdienste als Mannschaftskapitän und danach
Sportwart für den TC Jessen die Ehrennadel des Tennisverbandes Sachsen/Anhalt
in Bronze.




















Abschließend wurde bei schönem Wetter der Schläger durch die Vereinsmitglieder
geschwungen und in gemütlicher Runde der Tag beendet.

28.05.   Duschen, Umkleideräume und Clubraum sind wieder geöffnet. Dabei gelten die strengen Abstands- und Hygieneregeln.


15.05.   Beginn Spiele zur Vereinsmeisterschaft

Die Meldelisten für die Vereinsmeisterschaften der Herren liegen im Tennisheim aus. Bitte tragt Euch dort bis 19.05.20 ein oder meldet Euch direkt bei Lutz Eßberger an.



06.05.2020   Unsere Tennisplätze sind unter Einhaltung von Schutzempfehlungen wieder bespielbar

Diese Schutzempfehlungen sind im Eingangsbereich des Tennisheimes ausgelegt. Bei Fragen dazu wendet Euch bitte an Michael Fischer.

Hier die wichtigsten Punkte:

- Abstand halten - mindestens 1,5m

- möglichst nur Einzel spielen, Training nur in kleinen Gruppen von maximal 5 Personen

- umziehen und duschen nicht im Tennisheim

- alle Spieler müssen sich in die ausgelegte Liste eintragen

Hier noch das Schreiben an unsere Jugendlichen:

Hallo👋*
wir können wieder mit unserem Jugendtraining starten, aber *unter bestimmten Regeln* die von euch eingehalten werden müssen, also *alles gut durchlesen.*

1. *Umkleidekabinen sind geschlossen, kommt und geht bitte in Sportsachen* (WC und Waschbecken sind offen)

2. Ihr habt *feste Trainer,* wenn euer Trainer nicht da ist (wir geben Bescheid), könnt ihr leider nicht kommen. Es dürfen *maximal 4 Personen + Trainer (insgesamt 5) auf dem Platz* sein.

3. Ihr müsst euch für das *Training anmelden,* Beispiel: Linus kommt am Mittwoch, dann schreibt er *„Linus Quandt 15.30-17.00“.* Wer nicht kommen kann braucht sich nicht abmelden. Ihr könnt euch *bis Dienstag 20 Uhr anmelden.* Wenn eure Gruppe aus 5 Personen besteht, werden nur die ersten 4 Angemeldeten genommen.

4. Der *Tennisplatz wird bei Beginn abgeschlossen* und bei Schluss wieder aufgeschlossen. Wer zu spät kommt hat Pech. Eure *Eltern betreten das Gelände nicht.*

5. Seid diszipliniert, wer sich nicht an *Abstand* und Regeln hält geht sofort nach Hause.

6. Es gibt eine *Platzbelegungsliste* wo ihr euch ein- und austragt (mit Telefonnummer).
Bedenkt, Tennis ist nur unter den Vorschriften gestattet, anders geht es leider nicht. In der nächsten Zeit müssen wir damit auskommen.

Versucht bitte alle auf Abstand zu achten und dann sehen wir uns *am 13.05* in alter Frische wieder.
Falls es Fragen gibt, wendet euch an Johannes.
*Euer Trainerteam*

Trainingszeiten Sommer 2020

Zeit                        Trainer        

14:30 - 16:00      M. Fischer, B. Lofff (Anna)     3 und 4     Johanna, Helene, Marlin, Juell, Elina, Aurora, Victoria                                                                                                      Max S., Willy, Wadim         

15:30 - 17:00      M.Fischer                                 4                 Jannes, Emilia, Lukas, Elena, Phillip

                            S.Krug                                      3                  Frederic, Eric, Ben, Piet, Kilian, Brian

                            Johannes                                2                  Linus, Matti, Henrik, Hanna W.

                            Valeria                                      1                  Angi, Hanna M., Elea, Thorben

17:00 - 18:30      S.Krug (M.Fischer)                 3 und 4        Elena, Lyan, Olivia, Chantal, Marlene, Emily H., Irene,   

                                                                                                   Emily C., Erika

                             Johannes                               2                    Robin, Lasse, Marius, Lois, Jan

                             Lisa                                         1                     Lena, Valeria, Sophia

Frauentraining:   Josi, Pia, Nele, Fritzi und Olivia  -   bei Fragen an Johannis wenden




09./10.05.   Bereichsmeisterschaften Jugend des TVSA  fallen aus


25.04.   Beginn der Punktspielsaison ist zunächst auf den 13.06.2020 verschoben


9.04.20   10.00 Uhr Jahresauftakt, Platzeröffnung, Tag der offenen Tür    -  fällt aus !!!!!


30.11.   Jahresabschlussveranstaltung

Am 30.11.fand im Tennisheim nach Ende der Freiluftsaison der traditionelle Jahresabschluss statt. Präsident Michael Fischer begann mit einem kurzen Abriss zu Saisonhöhepunkten und gab einen Ausblick zu beantragten Sanierungsmaßnahmen für 2020. Er bedankte sich bei allen Trainern und Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit. Jugend- und Sportwart werteten anschließend die Punktspielsaison sowie die vereinsinternen Wettkämpfe aus. Hier war dann die Ehrung der Vereinsmeister im Erwachsenenbereich der abschließende Höhepunkt. Neue Vereinsmeister sind Sylke Brandt/Conny Remme im Damendoppel. Herrenvereinsmeister im Doppel sind Thomas Schmidt/ Lutz Eßberger. Im Einzel erkämpften sich Sven Dietze in der Freizeitgruppe und Thomas Schmidt in der Leistungsgruppe den Titel. Alter und neuer Sieger bei den Herren50 ist Andreas Nelle. Nach dem offiziellen Teil ließ man dann noch einmal in gemütlicher Runde das gemeinsame Vereinsleben 2019 Revue passieren.



Doppelturnier in Großwig

Unsere Vereinsmitglieder Maik Fischer und Thomas Schmidt (vierter und fünfter von links) haben den dritten Platz beim Dreiheiden-Open in Großwig (Sachsen) erkämpft. Das Gewinnerdoppel kam aus Elsterwerda, den zweiten Platz belegte ein Doppel aus Großräschen.










Finale Vereinsmeisterschaften

Vereinsmeisterschaften Herren (Einzel):

Von Juni bis September wurden wieder in zwei Altersklassen Herren und Herren50 die Vereinsmeister ausgespielt. Acht Herren spielten auf eigenen Wunsch in zwei Leistungsklassen jeweils zu viert untereinander. In der Leistungsklasse (Punktspieler) setzte sich Thomas Schmidt vor Maik Fischer durch.
Im Freizeitbereich gewann Sven Dietze knapp vor René Lehmann.
Anders war es bei den Herren50. Hier spielten zwölf Männer in zwei Staffeln um die jeweils ersten zwei Plätze, die zur Teilnahme am Halbfinale berechtigten, welches dann über Kreuz 1-2/2-1 gespielt wurde. Während Uwe Beyreuther durch Krankheit Detlef Schulze kampflos in das Finale einzog, setzte sich Andreas Nelle mit 6:1;6:1 relativ deutlich gegen Lutz Eßberger durch. Am 23.09. wurde dann das Finale gespielt, in dem sich die etatmäßige Nr.1 des Vereins im Punktspielbetrieb Andreas Nelle standesgemäß mit 6:0;6:2 den Vereinsmeistertitel sicherte.













Vereinsmeisterschaften Damen (Doppel):

Die Damen führen, wie mittlerweile zur Tradition geworden, ihre Vereinsmeisterschaften im Doppel über die gesamte Sommersaison durch. Zwölf Spielerinnen beteiligten sich 2019 mit großem Enthusiasmus. Alle mussten mit wechselnden Partnerinnen komplette Spiele absolvieren, um die Finalgegnerinnen zu ermitteln. Am 29.09. war es dann soweit. Bei guten Wetterbedingungen spielten Sylke Brandt/ Conny Remme gegen Kirsten Klotz/ Gisela Schmidt im Finale die Vereinsmeisterinnen aus. Brandt/Remme siegten letztendlich souverän mit 6:1,6:0.









Hier noch weitere Bilder :


22.09.   Doppelturnier

Der Tennisclub Jessen führt zum Ende der Freiluftsaison traditionell seine Doppelmeisterschaften im Herrenbereich (alle AK gemeinsam) durch. In diesem Jahr hatten für den 22.09. 10 Spieler gemeldet, welche den Titel des Vereinsmeisters ausspielten. In zwei Staffeln spielte jeder Sportler mit den jeweils Anderen, wobei dann am Ende die gewonnenen Matches und bei Gleichstand die Anzahl der Spiele zählte, um die zwei Erstplazierten zu ermitteln. Durch diesen Modus waren die Chancen für alle Spieler relativ ausgewogen, die Endrunde zu erreichen. In den Gruppenspielen war die Motivation aller Spieler deutlich zu spüren. Sehr intensive Fights auf teilweise gutem Niveau waren zu sehen. Im Spiel um Platz 3 setzten sich dann Ingo Böttcher/ René Lehmann gegen Karsten Held/ Johannes Vofrei ganz knapp durch. Das Endspiel bestritten Maik Fischer/ Uwe Beyreuther gegen Thomas Schmidt/ Lutz Eßberger. Auch wenn das Ergebnis deutlich zugunsten Schmidt/Eßberger ausfiel, waren die Spiele hart umkämpft.
Da die Damen über das gesamte Jahr ihre Doppelmeister ausspielen (Endspiel 29.09), führten sie an diesem Tag ein kleines Einzelturnier durch. Sechs Frauen spielten in zwei Staffeln untereinander, um die Finalistinnen zu ermitteln. Ziel des Tages war Spielpraxis im Einzel, weil man im Training hauptsächlich Doppel übte. Auch hier war der Ehrgeiz groß, die Endrunde zu erreichen. Platz 3 ging an Gisela Schmidt, welche sich gegen Cornelia Richter durchsetzte. Das Endspiel bestritten Sylke Brandt und Sophie Weber. In einem engen und gutklassigen Match setzte sich S. Weber durch. Alle Beteiligten hatten bei schönem Wetter, guter Versorgung und tollem Sport an diesem Tag viel Spaß.

07.09.   13. Traditionswettkampf  TC Torgau Herren    

Am 07.09.19 trafen sich die Herren Ü50 beider Vereine in Torgau.
Das Freundschaftsspiel fand inzwischen zum dreizehnten Mal statt.
Der Wettkampf gestaltet sich mit sechs Einzel- und drei Doppelspielen. Beide Mannschaften waren hochmotiviert mit dem Ziel das Gesamtergebnis der Vergleiche positiv zu verändern.Uwe Beyreuther, Karsten Held und Michael Fischer gewannen ihre Spiele, während Benno Loff und Ingo Böttcher verloren. Lutz Eßberger musste trotz klarer Führung aufgrund Verletzung aufgeben, so daß es nach den Einzeln 3:3 stand. Da die Jessener nun nur zwei Doppel stellen konnten, mussten diese auch gewonnen werden. Beide Matches verliefen sehr spannend. Während Held/Böttcher im Champions Tiebreak knapp gewannen, verloren Beyreuther/Loff in diesem ihr Spiel. Mit einem knappen 5:4 für Torgau verbesserten diese das Gesamtergebnis mit nun fünf Siegen gegenüber acht der Jessener. Ein gemütliches Beisammensein beendete das traditionelle Event bei sehr herzlichen Torgauer Freunden.

30./31.08.   17. Jugendturnier des TC Jessen  

Weiter Bilder gibt es hier:   https://www.picdrop.de/foto-jessen/RSPekKRKtj

23.08.   Nachtturnier




Das Spiel um Platz 3 gewannen Sönke Krug/Johannes Vofrei gegen Constanze Remme/Maik Fischer





Das Spiel um Platz 1 gewannen Sylke Brand/Thomas Schmidt gegen Katrin Schütz/Andreas Nelle





02.07.   Sportfest Sekundarschule 

08.06.   14.00 Uhr Mixedturnier


01.05.   Beginn der Punktspielsaison

08.04.   Benefiz-Bowlingturnier (Carreras-Stiftung)


07.04.   10.30 Uhr Jahresauftakt -  Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl

 

Am 07.04.2019 fand satzungsgemäß unser Jahresauftakt mit Mitgliederversammlung und Vorstandswahl statt.

Das anschließend geplante Mixed-Tunier mußte leider ausfallen.





Die Berichte des Vorstandes, des Schatzmeisters und der Kassenprüfer führten zur Enlastung des alten Vorstandes. Die Wahlkomission unter der Leitung von Dieter Kühnast führte die Wahl des neuen Vorstandes, der Kassenprüfer und des Ehrenausschusses durch.






Die einzige personelle Änderung für die nächsten zwei Jahre betrifft den Ehrenausschuß. Hier ersetzt Benno Loff unser langjäriges Vereinsmitglied Dieter Kühnast.








Abschließend wurden Beitragsordnung und Haushaltplan 2019 beschlossen.




Ein besonderer Dank geht an Ute Jahn, die freundlicherweise Möbel für unser Tennisheim zur Verfügung gestellt hat.

 

 

 





 



 

04.03. Frauentraining einmal anders am Rosenmontag